BLOG

Das Kristall als exklusiver Grundstoff- Kristall Produkte

05.12.2020 22:40

Das Kristal als exklusiver Grundstoff- Kristall Produkte

Wenn wir über Kristallwaren reden, fällt uns sofort Ajka-Kristall ein, was nicht zufällig ist; Glaskünstlern in Ajka haben schon in der Mitte des 19-en Jahrhundertes wunderschöne Waren hergestellt. Später, am Ende des Jahrhundertes dankend die Einsiedlung der bayerischen und sächsischen Glaskünstlern, Glasproduktion wurde aufgeschwungen und grossen Ruf erworben. Glasproduktion blickt zu tausend Jährige Vergangenheit zurück. Während dieser Zeit konnte die Menschheit erlernen mit welchem Grundstoffe und Zusätze was für Glasprodukte mit welchem Qualität herstellen kann. Diese Vergangenheit gibt so grosse Selbstsicherheit für die Glasherstellungs-Industrie, damit der unbrechbare Erfolg für die Zukunft garantiert ist. Die Vielfalt der Glasherstellung gibt die erneuerte Technologie, die hervorragenden Designer und die neu-entdeckten Grundstoffen.

Die Herstellung der Kristallwaren passiert von verschiedenen Weise.

Der traditionelle Bleikristall ist mit Schmelzung hergestellt: wenn die Schmelze den nötigen Wärmegrad erreicht, wird Blei-Oxid dazu zugemischt, was sich in der Schmelze mit 24% befindet. Dankend dieses Material hat der Bleikristall grösser Einheitsgewicht und das zeicht die Aufschrift „24%PbO” auf den Matrizen. Während der Abkühlung der Schmelze können verschiedene Kristall Formen mit Pressung, mit Blasen, oder mit der Verwendung von beiden Techniken hergestellt werden. Nachdem können diese Bleikristall Produkte mit Handschleiferei dekoriert werden.

Dieses tradizionelle Bleikristall wurde weiterentwickelt und ein modernes, mehr umweltfreundliches Bleifreikristall wurde produziert.

Das neue Kristall hat alle positive Vorteile des Bleikristalls, und wurde mehr Wiederstandsfähiger gegen den Verletzungen.